Projekte Technische Akustik

 

Studiengang

Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik (M.Sc.)

Ziel:

In Gruppen von 2-3 Studenten wird ein Projekt bearbeitet, welches am Ende des Semesters durch eine interaktive Präsentation den Betreuern und Projektteilnehmern dargeboten wird. Dieses kann, wenn zweckmäßig und umsetzbar, direkt in einem der Labore stattfinden. Zur Dokumentation wird neben der Präsentation eine schriftliche Darstellung des Projektverlaufs (Inhalt, Aufgabenverteilung, Umsetzung, Ergebnisse) von mindestens einer Seite gefordert. Das Lernziel bei den Projekten ist neben der Einarbeitung in ein Themengebiet der Technischen Akustik vor allem die gemeinschaftliche Herangehensweise und das Einsetzen von Kollaborationswerkzeugen wie Versionskontrolle und wissenschaftlichem Datenmanagement. Der zeitliche Aufwand soll bei allen Gruppenmitglieder ähnlich verteilt sein und muss transparent dokumentiert werden.

Themengebiete:

  • Virtuelle Akustik (Rendering, Echtzeit-Verfahren)
  • Akustik in der Virtuellen Realität
  • Lautsprecherbasierte Wiedergabeverfahren (CTC, VBAP, Ambisonics)
  • Schallübertragung (Luftschall, Körperschall)
  • Raumakustik (Messung, Simulation)
  • Lärmbekämpfung (Messung, Simulation)
  • Bauakustik (Messung, Simulation)
  • Mikrofonarray-Technologie
  • Elektroakustik (Lautsprecherbau, Mikrofonbau, Schaltungstechnik)
  • Messverfahren der Binauraltechnik
  • Numerische Akustik (FEM/BEM, FDTD, WRW)
  • Schallquellenlokalisation und Signalextraktion
  • Allgemeine Themen aus der Akustik

Themenfindung:

Die Themenfindung erfolgt, indem eine Gruppe von Studenten den Übungsleiter anspricht und ein gewünschtes Themengebiet nennt. Es kann dann ein eigenes Projekt mit individuellem Inhalt formuliert werden, oder der Betreuer des entsprechenden Themengebietes schlägt mögliche Themen vor.