Abschlussarbeit

Physikalisch-basierte Echtzeit-Auralisierung mit der Spiele- und VR-Umgebung „Unity“

Steckbrief

Eckdaten

Professur:
TA
Status:
abgeschlossen
Forschungsgebiet:
Akustische Virtuelle Realität

Betreuer

Bachelorarbeit von Andreas, Maurice

Für den Entwurf überzeugender virtueller Welten sind nicht nur hohe technische und künstlerische Fähigkeiten gefordert. Ohne den Einsatz von professioneller State-of-the-Art-Software ist der immense Aufwand für Modellierung, Drehbuch und Entwicklung individueller Erweiterungs-Scripten nicht umsetzbar. Die hochspezialisierte Entwicklungsumgebung „Unity“ von Unity Technologies Inc. bietet nicht nur der kommerziellen Computerspielbranche eine umfangreiche Basis zur vereinfachten Umsetzung ihrer Ideen, sondern unterstützt explizit den Anwendungsbereich der Virtuellen Realität. Hierzu stehen beispielsweise integrierbare Module zur Verfügung, die eine Reihe von VR-Geräten nativ unterstützen, unter anderem die kommerzielle VR-Datenbrille „Rift“ der Firma Oculus VR, LLC oder die „HTC Vive“. Unity bietet zudem weitreichende Möglichkeiten der Plugin-Programmieren und einfachen Anreicherung von Objekten der virtuellen Umgebung mit Programmier-Scripten in der modernen Programmiersprache C# an. In dieser Bachelorarbeit soll eine Anbindung von Unity an die Software VA umgesetzt werden, welche eine Benutzung der physikalisch-basierten Echtzeit-Auralisierung und allen verfügbaren Wiedergabeverfahren in Kombination mit einer VR-Datenbrille ermöglicht. Ergebnis wird ein vollwertiges multi-modales VR System sein, welches beispielsweise für seriöse interaktive Demonstration Im Bereich Umgebungslärm oder für Bau- und Raumakustische Untersuchungen dienen kann. Außerdem ist der Einsatz für Studien zur multi-modalen Perzeption denkbar, welche unter kontrollierbaren und reproduzierbaren Bedingungen durchgeführt werden und sich daher für Kollaborationen bei der Wahrnehmungsforschung oder für Round-Robin-Studien eignen.