Abschlussarbeit

Charakterisierung und Analyse von Auralisierungen komplexer akustischer Szenen

Steckbrief

Eckdaten

Professur:
TA
Status:
abgeschlossen
Forschungsgebiet:
Akustische Virtuelle Realität

Betreuer

Bachelorarbeit von Reffgen, Matthias

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Untersuchung einer komplexen akustischen Szene, welche binaural synthetisiert und über Kopfhörer reproduziert wurde, hinsichtlich ihrer Plausibilität. Unter einer komplexen Szene wird in diesem Fall ein akustisches Szenario verstanden, bei dem es neben einer deutlich erkennbaren Primärquelle zusätzlich auch eine Mehrzahl im Hintergrund hörbarer Quellen gibt, die in einer realen Alltagsszene die Umgebungsgeräusche erzeugen und dabei nicht immer einzeln identifizierbar sind. Hier liegt nun der Fokus der Betrachtung nicht auf einer exakten physikalischen Reproduktion der mit technischen Mitteln feststellbaren physikalischen Parameter, sondern vielmehr auf der Erzeugung einer als plausibel empfundenen Szene. Hierbei wurde insbesondere der Einfluss verschiedener Faktoren wie Quellanzahl oder Quelltypus auf das Plausibilitätsempfinden des Hörers untersucht. Ausgangspunkt der Arbeit ist eine Seminarszene , die unter Veränderung unterschiedlicher Parameter erzeugt und durch 28 Personen im Rahmen eines Hörversuchs auf ihre Plausibilität hin untersucht wurde.