Person

Dr.-Ing., Professorin als Juniorprofessorin

Janina Fels

Foto von Janina Fels
Juniorprofessur für Medizinische Akustik

Adresse

Gebäude: Bernhard-Walke-Haus

Raum: 114

Kopernikusstraße 5

52074 Aachen

Kontakt

work Phone
Telefon: +49 241 80 97912
Fax: +49 241 80 92214

Sprechstunde

nach Vereinbarung
 

Janina Fels ist seit Oktober 2012 Juniorprofessorin für Medizinische Akustik an der RWTH Aachen. Sie studierte Elektrotechnik mit der Fachrichtung Nachrichtentechnik (Diplom 2002) an der RWTH Aachen und promovierte dort am Institut für Technische Akustik (Promotion 2008). In ihrer Dissertation untersuchte sie die Entwicklung des binauralen Hörens und von Gehörgangsimpedanzen vom Kleinkind bis zum Erwachsenen mit Mess- und Simulationsverfahren.

Seit Januar 2008 leitet sie die Arbeitsgruppe „Medizinische Akustik, Binauraltechnik, Spatial Audio, Audiologie und Psychoakustik“ am Institut für Technische Akustik der RWTH Aachen. Als Postdoktorandin arbeitete sie 2009 an der Weiterentwicklung von Ohrsimulatoren für Kinder für die Hörgeräteentwicklung am „Center for Applied Hearing Research (CAHR)“ an der Technical University of Denmark (DTU) und bei Widex, Dänemark. Von Dezember 2012 bis Oktober 2015 arbeitete sie zudem als Gastwissenschaftlerin im Institut für Neurowissenschaften und Medizin, Strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns (INM-1) am Forschungszentrum Jülich.

Für ihre innovativen und wegweisenden Arbeiten auf den Gebieten der Binauraltechnik und der medizinischen Akustik wurde sie im März 2013 mit dem Lothar-Cremer-Preis der deutschen Gesellschaft für Akustik ausgezeichnet. Im Januar 2014 wurde sie in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste berufen.

Ausbildung

10/1996–03/2002 Studium Elektrotechnik, Fachrichtung „Nachrichtentechnik” an der RWTH Aachen
09/2001–03/2002 Diplomarbeit am Institut für Technische Akustik, RWTH Aachen, Abschluss: Dipl.-Ing.
04/2002–01/2008 Promotion zur Dr.-Ing. über das Thema: “From Children to Adults: How Binaural Cues and Ear Canal Impedances Grow” (Note: „mit Auszeichnung”)

Beruflicher Werdegang

04/2001–07/2001 Research Assistant bei RPG Diffusor Systems, Inc., USA
04/2002–01/2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Technische Akustik, RWTH Aachen
02/2008–09/2012 Oberingenieurin am Institut für Technische Akustik, RWTH Aachen
05/2009–11/2009 6 monatiger Forschungsaufenthalt (Postdoc) am Centre for Applied Hearing Research (CHAR), DTU Department of Electrical Engineering, Technical University of Denmark und Widex A/S, Audiological Research, Værløse, Denmark
10/2010–09/2011 Elternzeit

10/2011, 05/2012

Rufe an die Universität Oldenburg auf die Universitätsprofessorenstelle für „Kommunikationsakustik“ (abgelehnt)
seit 10/2012 Juniorprofessorin an der RWTH Aachen (W1, tenure track) für „Medizinische Akustik“
12/2012–10/2015 Gastwissenschaftlerin am Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(INM-1), Forschungszentrum Jülich
06/2014–08/2014 Mutterschutz

Interessengebiete (Schwerpunkte)

  • Binauraltechnik (Kinderkunstkopf, Individualisierung)
  • Raumwahrnehmung in fMRT und MEG
  • Lärmforschung (binaurale Wahrnehmung und auditive selektive Aufmerksamkeit)
  • Technische Systeme für die HNO und Audiologie (Ohrsimulatoren/Kuppler)
  • Psychoakustik (binaurale Wahrnehmung in komplexen Umgebungen)
  • Klassenraumakustik (Interaktion Raumakustik – Hören – Sprechen)

Sonstiges

  • Mitglied in Acoustical Society of America (ASA), Deutsche Gesellschaft für Audiologie (DGA), Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA) und Mitglied des AES Technical Committee “Spatial Audio”
  • Reviewer für die Fachzeitschriften "Acta Acustica united with Acustica", "Biomedizinische Technik / Biomedical Engineering", "Journal of the Acoustical Society of America", "Journal of the Audio Engineering Society", "International Journal of Human Computer Studies", "Noise and Health", "Computer-Aided-Design" und für peer-reviewed conference papers
  • Organisation von strukturierten Sitzungen wissenschaftlicher Tagungen (DAGA jährlich seit 2009 / NAG 2009 / ICSA 2011 / ASA 2013 / ICA 2013 / DGA 2014 / EuroNoise 2015) und Organisation und Leitung von wissenschaftlichen Tagungen (Aachener Akustik Kolloquium 2009-2012, DAGA 2016 (Tagungsleitung), ICA 2019)
  • Gutachtertätigkeit für DFG und Humboldt-Stiftung: Einzelanträge/Forschergruppen
  • Mitarbeiterin im NA 001-01-02-08 AK „Psychoakustische Messtechnik“ des NA Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS) im DIN und VDI
  • Mitarbeiterin im NA 001-01-02-12 AK "Soundscape - Wahrnehmungsbasierte Beurteilung der Qualität von Umgebungsgeräuschen", (nationales Spiegelgremium der ISO/TC 043/SC 01/WG 54 "Perceptual assessment of soundscape quality") des NA Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS) im DIN und VDI
  • Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der RWTH Aachen seit Juni 2013 und Stellvertretendes Mitglied in der Gleichstellungskommission im Senat der RWTH Aachen seit Dezember 2012
  • Mitglied im Jungen Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste seit Januar 2014
  • Stellvertretende Leiterin des Fachausschusses „Hörakustik“ der DEGA seit März 2014
  • Mitglied in JARA-BRAIN

Auszeichnungen

  • 2008 Siemens-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Medizinischer Physik
  • 2009 Borchers-Plakette der RWTH Aachen
  • 2013 Lothar-Cremer-Preis der DEGA für herausragende Leistungen von Nachwuchswissenschaftlern
  • 2014 Aufnahme in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste
  • 2014 1. Preis beim Posterwettbewerb auf der 40. Jahrestagung für Akustik, DAGA 2014, DEGA

Lehre

Publikationen