Final Thesis

Influence of Continuously Tracked Head Movements on Intentional Switching in Auditory Selective Attention

Key Info

Basic Information

Professorship:
MEDAK
Status:
abgeschlossen
Research Area:
Auditorische Szenenanalyse

Contact

Bachelor Thesis of Wepner, Saskia

Bisher erfolgten Hörversuche zum intentionalen Aufmerksamkeitswechsel mit statischer Wiedergabe der Ziel- und Störsprecher. Vergangene Experimente geben jedoch Grund zur Annahme, dass eine realitätsnähere Darbietung von auditiven Szenen die kognitive Leistung von Versuchspersonen verbessern kann. So ist bereits bei der Erweiterung von Experimenten mit dichotischer auf eine binaurale Wiedergabe der akustischen Reize erkennbar, dass die kognitive Leistung der Probanden deutlich gesteigert werden kann -- dies schlägt sich in verminderten Reaktionszeiten sowie niedrigeren Fehlerraten nieder. Zur (besseren) Lokalisation(/räumlichen Wahrnehmung) von Schallquellen in auditiven Szenen stellen individuelle Peilbewegungen des Kopfes eine weitere wichtige Funktion dar, da diese eine schnellere und korrektere Einordnung der dargebotenen akustischen Reize ermöglichen. Diese Arbeit soll Aufschluss über den Gewinn der Erstellung eines realistischeren Hörerlebnisses durch die entsprechende Erweiterung von auditiven Szenen geben. Um die akustische Szene weiter an reale Bedingungen anzupassen, sollen Kopfbewegungen von Probanden mit in Versuche zur auditiven selektiven Aufmerksamkeit (ASA) einbezogen werden. Teil der Arbeit sind daher die Implementierung sowie Durchführung eines Hörversuchs zur Überprüfung \uwave{dieses Paradigmas}. Zur Detektion der Peilbewegungen soll ein visueller Tracker verwendet werden mit dessen Hilfe die akustischen Reize an die Bewegungen des Probanden angepasst werden können. Es ist zu erwarten, dass sich die Lokalisationsleistung der Probanden in Hörversuchen durch Hinzunahme individueller Peilbewegungen weiter verbessern wird.