Final Thesis

Investigation of the influence of small head movements on the localization ability of human listeners

Key Info

Basic Information

Professorship:
MEDAK
Status:
abgeschlossen

Contact

Master Thesis of Wang, Suliang

Menschen sind in der Lage, in einer komplexen akustischen Szene mit Hilfe von monauraleu und interauralen Merkmalen die Schallquellen zu lokalisieren. Die Merkmale werden von der Torso-, Kopf- und Ohrmuschelgeometrie erzeugt, welche einen frequenz- und richtungsabhangigen Einfiuss auf einen Stimulus haben. Zusatzlich werden durch Refiexion und Beugung verursachte Pegelunterschiede (ILD) auch Laufzeituuterschiede (ITD) zwischen den Oill·en ausgewertet. Dariiber hinaus lassen sich die interauralen Merkmale zu einem Filter zusammenfassen, der als kopfbezogene Ubertragungsfunktion (Head-related Transfer Functions, HRTFs) bezeichnet wird. HRTFs variieren stark von Mensch zu Mensch. In vielen Studien wurde erortert, dass die Lokalisationsgenauigkeit von Schallquellen nur begrenzt genau ist. Ein wichtiger Grund dafiir kann sein, dass die Versuchspersonen waill·end eines Versuchs eine starre Korper- und Kopfhaltung einnehmen miissen. In einem natiirlichen Umfeld ist diese Art von Lokalisation nicht realistisch, da Menschen instinktiv ihren Kopf bzw. Korper bewegen, urn die Lokalisation zu erleichtern. Wenn die Versuchsperson wahrend der Darbietung eines Stimulus ihren Kopf in Bezug zu der Schallquelle bewegt, so andern sich wahrend der Bewegung die rnonauralen und interauralen Merkmale des Stimulus an den Trommelfellen in einer spezifischer Art und Weise, was zusatzliche Hinweise auf die Position der Schallquelle Iiefern kann. Diese Art von Bewegung wird a1s Peilbewegung bezeichnet. In dieser Arbeit wird der Einfiuss der Peilbewegung auf die menschliche Lokalisationsfahigkeit irn Rahmen von zwei Lokalisationsversuchen mit realen Quellen und unterschiedlichen Nachfiihrungsmcthoden bzw. HRTF-Aufiosungen untersucht. Es ist den Probanden erlaubt, im ganzen Versuch ihren Kopf frei zu bewegen. Fiir die Nachfiihrung der Peilbewegungen werden sowohl individuelle, als auch Kunstkopf-HRTF verwendet. Die Lokalisationsgenauigkeit wird fiir reale Quellen sowie untcrschiedliche HRTF-Auflosungen und individuelle bzw. Kunstkopf-HRTF Datensatze ausgewertet und miteinander verglichen.